Durch speziell qualifizierte Mitarbeiter der BCT werden Sachverständigentätigkeiten im Rahmen von eisenbahnrechtlichen Genehmigungsverfahren nach dem Eisenbahngesetz (EisbG) durchgeführt:

  • Ausarbeitung von Gutachten gemäß § 31a EisbG
  • Erstellung von Prüfbescheinigungen gemäß § 34b EisbG
  • Durchführung von Überprüfungen gemäß § 19 EisbG
  • Wahrnehmung von Funktionen, die gemäß § 40 verzeichneten Personen zukommen
  • Unabhängige Bewertung von Risikomanagementverfahren gemäß CSM-EU-Verordnung 402/2013

Folgende Fachgebiete werden von der BCT abgedeckt:

  • Infrastruktur
  • Geotechnik
  • Telekommunikation
  • Elektrotechnik 50 Hz, Sicherungstechnik und Oberleitung, Traktionsstromversorgung
  • Lärm und Erschütterungen
  • Brandschutz
  • Eisenbahnbautechnik
  • Tunnelsicherheit
  • Verkehrsplanung und Straßenbautechnik
  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Hochbau

Von einer Vielzahl an Projekten wurden zum Beispiel bei folgenden Großprojekten Sachverständigentätigkeiten durchgeführt:

Wien Hauptbahnhof
Wien Hauptbahnhof

Bereits seit Anfang 2010 wird am neuen Hauptbahnhof in Wien gebaut. Im Juni 2011 begann die Montage des architektonisch ansprechenden Rautendaches, das die fünf Inselbahnsteige der modernen Verkehrsstation überspannen wird.

Bahnhofcity Wien West
BahnhofCity Wien West

Der Wiener Westbahnhof, Endbahnhof der Westbahn und einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Österreichs, wurde unter laufendem Betrieb zur BahnhofCity Wien West umgebaut.

Hauptbahnhof Salzburg
Hauptbahnhof Salzburg

Auf Grund des Schengener Abkommens, sowie der betrieblichen Vorgaben, wird der Bahnhof als Durchgangsbahnhof sowie als Ten-Knoten ausgebaut.

Harter Plateau
Harter Plateau, Linz

Bau einer neuen Straßenbahnlinie vom Linzer Hauptbahnhof bis zum Harter Plateau.

Remise Inzersdorf
Remise Wien Inzersdorf, Wien

Bau einer Wagenabstellhalle für die Züge der Wiener Lokalbahnen.